Page 8 - festbroschüre1.cdr
P. 8

Einführung der Schönenberg-Kübelberg-Medaille


         (Eintrag vom 22.06.1976)



          Zur Erinnerung an die mit Wirkung vom 07.06.1969 erfolgte Bildung der Ortsgemeinde Schönenberg-
          Kübelberg und an den im Jahre 1979 in Schönenberg-Kübelberg stattndenden 6. Kreisheimattag des
          Landkreises Kusel, ferner zur Erinnerung an die Ereignisse und Jubiläen, die mit den Jahren 1969-1979
          verbunden  sind, hat die Kreissparkasse Kusel eine


                                    Schönenberg-Kübelberg-Medaille


          prägen lassen, und zwar in Silber mit 35 mm Durchmesser und 20 g Gewicht und in Gold mit 20 mm
          Durchmesser und 4 g Gewicht. Die Medaille zeigt auf der Vorderseite das im Jahre 1975 genehmigte
          Wappen der neuen Gemeinde, sowie das Datum „7.6.1969“ und die Umschrift „Bildung der Ortsge-
          meinde Schönenberg-Kübelberg“.

          Auf der Rückseite der Medaille sind in der Mitte der Münze die vier Ortsteile der neuen Gemeinde darge-
          stellt durch die Ansicht der vier in der Gemeinde vorhandenen Kirchen, und zwar je eine in jedem Orts-
          teil. Zur der bereits 1969 vorhanden gewesenen Kirche in Kübelberg kamen seit dem noch folgende
         Kirchen hinzu: 1970 in Sand (kath.), 1971 in Schönenberg (evang.) und 1973 in Schmittweiler (kath.).

         In der Umschrift sind die Namen der vier ehemaligen Gemeinden Schönenberg, Kübelberg, Sand und
         Schmittweiler festgehalten. Mit dem Zusatz „In der Pfalz“ soll nach außen hin bekundet werden, in
         welcher Landschaft Deutschlands die im „Westpfälzer Hügelland“ gelegen neue Gemeinde Schönen-
         berg-Kübelberg zu nden ist. Zu gleich soll damit aber auch auf die geschichtliche Verbundenheit des
         früheren Gerichtsortes Kübelberg hingewiesen werden, der mit seinem Nachbarorten vor 200
         Jahren im Jahre 1779 und der Kurpfalz zu Pfalz-Zweibrücken kam.


         Schließlich sollen die Jahreszahlen „1969-1979“ auf die Anlässe aufmerksam machen, weshalb die
         Medaille geprägt wurde. Dazu gehört auch die mit Wirkung vom 01.09.1971 erfolgte Bildung der
         Verbandsgemeinde Schönenberg-Kübelberg, die die Ortsgemeinden Schönenberg-Kübelberg, Gries,
         Brücken, Ohmbach, Dittweiler, Altenkirchen und Frohnhofen umfasst. Die Ortsgemeinde Schönenberg-
         Kübelberg dankt der Kreissparkasse Kusel dafür, dass sie mit der Schaffung dieser Gedenkmünze einen
         Wunsch  der  „neuen“  Gemeinde  erfüllt  hat,  der  in  den  Beschlüssen  des  Ortsgemeinderates  vom
   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13