Page 6 - Page 1 - festbroschüre1.cdr
P. 6

Wappen der Gemeinde Schönenberg-Kübelberg



         (Eintrag vom 18. März 1976)



          Die Einführung dieses Wappens wurde vom Ortsgemeinderat am 25. September 1975 beschlossen und
          von  der  Bezirksregierung  Rheinhessen-Pfalz  in  Neustadt  a.  d.  Weinstr.  am  25.  November  1975
          genehmigt.

          Das Wappen soll die Ortsgemeinde Schönenberg-Kübelberg symbolisieren, die mit Wirkung vom
          7. Juni 1969 gebildet wurde aus dem Gebiet der aufgelösten Gemeinden



                                   Schönenberg, Kübelberg,
                                   Sand und Schmittweiler.


          Die ehemaligen Gemeinden sind jetzt nur noch Ortsteile der neuen Gemeinde


          Zu dem vor beschriebenen Wappen der Ortsgemeinde Schönenberg-Kübelberg hatte das Landesarchiv
          Speyer am 15. Oktober 1975 folgendes Gutachten abgegeben: Die vier zur Gemeinde Schönenberg-
          Kübelberg  zusammengeschlossenen  Ortschaften  gehörten  im  Alten  Reich  ausnahmslos  zu  einem
          Gericht,  dem  Kurpfälzischen,  später  Zweibrückischen  Amt  Kübelberg.  Für  dieses  Amt  ist  ein
         Gerichtssiegel nachweisbar, das dem Wappen des Ortes Kübelberg von 1955 zugrunde lag.


         Der  vorliegende  Entwurf  stellt  einen  Kompromiss  dar,  der  zwischen  den  auf  dem  ehemaligen
         Gerichtssiegel basierenden Vorstellungen des Landesarchivs Speyer und den davon abweichenden,
         teilweise  aus  heraldischen  Gründen  unannehmbaren  Entwürfen  der  Gemeinde  Schönenberg-
         Kübelberg und wird wie folgt beschrieben:






         Von  Blau  durch  einen  silbernen  Wellenbalken  schräg  links  geteilt,  belegt  mit  einem  schwarzen
         Tatzenkreuz,  oben  eine  silberne  Blume  mit  goldenem  Butzen,  unten  ein  goldener  Kübel  mit  zwei
         silbernen Reifen.
   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11